Es ist nie zu spät Schach zu lernen – vor allem in den letzten Jahren hat das Schachspiel im Rahmen der Digitalisierung eine immer breitere Popularität gewonnen.

Die Entwicklung künstlicher Intelligenzen, wie zum Beispiel das Programm AlphaZero des zu Alphabet Inc. (Google) gehörenden Unternehmens DeepMind, als auch die vielen Möglichkeiten zum geistigen Zeitvertreib, überall und auf allen mobilen Endgeräten (iPad, Smartphone, Notebook, usw.) mit Menschen auf der ganzen Welt zu spielen, hat Schach zu einem modernen Image verholfen.

Insbesondere liefert das Spielen mit kurzer Bedenkzeit in einer schnelllebigen Welt den gewünschten Nervenkitzel für zwischendurch, wie es auch sehr gut auf Social-Media-Kanälen, wie z.B. ChessBrah auf YouTube, zu beobachten ist.

Aber selbstverständlich ist auch der Reiz einer langen Partie im Mannschaftskampf oder auf offenen Turnieren immer noch aktuell. Zu erwähnen ist vor allem das jährlich in Karlsruhe stattfindende GRENKE Chess Open, das in den letzten Jahren immer mehr Teilnehmer aus aller Welt anzieht und zudem die Möglichkeit bietet, Partien der Weltspitze hautnah mitzuerleben. So wird am Ende jeder, ob alt oder jung, ob Draufgänger oder Stratege, im Schach eine kreative und intellektuelle Herausforderung finden, die einem zu einer Vielzahl schöner Momente verhelfen wird.

Auch wir tragen gerne zu dieser Entwicklung bei und freuen uns über jeden Interessierten, der mehr über das Schachspiel erfahren möchte.


Mitgliedsbeiträge (pro Jahr)

Erwachsene

Erwachsene ab dem vollendeten 20. Lebensjahr.
35€

Familien

Ehepaare oder Familien mit Kindern unter 21 Jahren.
45€

Jugendliche

Kinder, Schüler und Jugendliche bis zum vollendeten 20. Lebensjahr.
15€