Zauberer wird Meister

Sehr souverän gewann unser Jugendleiter Wolfgang Betzen mit 7.5/8 Punkten die diesjährige Vereinsmeisterschaft.

Lediglich der drittplatzierte Helmut Ortmann konnte ihm mit den weißen Steinen ein Remis abringen. Manfred Pohl belegte den zweiten Platz.

Auf den Spuren von Larsen eröffnete der neue Vereinsmeister seine Weißpartien stets unorthodox mit 1. b3 und umging damit lange Theoriediskussionen in der Eröffnung. In Folge wusste er aber die Vorzüge der Flankeneröffnung geschickt auszunutzen und setzte die Stellungen seiner Gegner durch aktives Figurenspiel stark unter Druck.

So endete unter anderem seine Partie gegen Jürgen Hiller nach dessen zu verhaltener Verteidigung in einem gewaltigen Königsangriff.


Einzelergebnisse und Tabelle
Schwäbische Zeitung

Wolfgangs Problemecke
Einen Kommentar hinterlassen